Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht 0551 29176220kanzlei@ra-jackwerth.de

Ihre Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht in Göttingen und Hannover

Aktuelle Themen

  • 22.02.2014

    Schadensersatz für Medienfondsanleger durch falsche Beratung

    Das Oberlandesgericht in Hamm hat Anlegern des Medienfonds VIP 3 am 17. Dezember 2013 einen Betrag von 42.500 Euro zugesprochen, weil sie durch einen Mitarbeiter einer Sparkassentochter falsch beraten worden sind; darüber hinaus dürfen sich viele Anleger auch über die Erstattung bereits zurückgezahlter Steuern nebst...

    weiterlesen

  • 05.02.2014

    OLG Celle spricht Anlegern Schadensersatz zu

    Das Oberlandesgericht Celle hat Anlegern offener Immobilienfonds in zwei Entscheidungen vom 20. November 2013 Schadensersatz in Höhe von 10.000 Euro und 17.000 Euro zugesprochen (Aktenzeichen: 3 U 65/13 und 3 U 75/13).

    weiterlesen

  • 14.01.2014

    Prokon: An Kündigung festhalten

    Die Kanzleileiterin Rechtsanwältin Angelika Jackwerth ist der Ansicht, dass Anleger der Prokon-Genussscheine trotz drohender, mittlerweile beantragter Insolvenz an ihrer Kündigung festhalten sollten.

    weiterlesen

  • 23.12.2013

    Prokon weiter in der Kritik

    Der Konzern steht aktuell wegen seiner Verluste der Kritik. Verbraucherschützer bemängeln vor allem, dass derzeit für 2012 noch keine geprüften Zahlen vorliegen.

    weiterlesen

  • 16.10.2013

    BGH: Auch Fondsgründer haften für Beratungsfehler

    Der Bundesgerichtshof hat erneut festgestellt, dass sich auch Gründungs- und Treuhandgesellschaften für Fehler bei der Vertragsanbahnung verantworten müssen (BGH, Urteil v. 09. Juli 2013 - II ZR 9/12)

    weiterlesen

  • 16.10.2013

    Fondsgründer haften für Beratungsfehler

    Der Bundesgerichtshof hat erneut festgestellt, dass sich auch Gründungs- und Treuhandgesellschaften für Fehler bei der Vertragsanbahnung verantworten müssen (BGH, Urteil v. 09. Juli 2013 - II ZR 9/12)

    weiterlesen

  • 08.08.2013

    Urteil stärkt Anleger offener Immobilienfonds

    Anleger offener Immobilienfonds können Schadensersatz verlangen, wenn sie bei der Beratung nicht auf das Schließungsrisiko hingewiesen worden sind (OLG Frankfurt, Urteil v. 13.02.2013 - 9 U 131/11).

    weiterlesen

  • 03.07.2013

    Hilfe bei Schiffsfonds

    Mit der Finanzkrise endete der Boom von Schiffsfonds, seit dem bangen abertausende Kleinanleger um ihr Geld. Einst als lukrative und vor allem sichere Altersvorsorge angepriesen, droht jetzt massenhaft der Totalverlust des investierten Kapitals. Denn anders als bei...

    weiterlesen

  • 23.05.2013

    Anlageberatung nach wie vor unzureichend

    „Informationen bei Vermögensanlagen mangelhaft“ warnt Stiftung Warentest am 21. Mai 2013. „Anbieter verschweigen Risiken von Finanzanlagen“ rügt das Handelsblatt am 22. Mai 2013. Neu ist dies nicht. Erstaunlich ist nur, dass die Anbieter die gesetzlichen Vorgaben nicht ernst nehmen.

    weiterlesen

  • 09. Mai 2013

    Anleger kommen zu ihrem Recht

    Der Bundesgerichtshof hat am 08. Mai 2013 geschädigten Kapitalanlegern Recht gegeben, die von ihrer Rechtsschutzversicherung finanzielle Unterstützung in rechtlichen Auseinandersetzungen mit Banken, freien Beratern sowie anderen Prospektverantwortlichen verlangt haben (Az.: IV ZR 84/12).

    weiterlesen

  • Artikel 41 - 50 von insgesamt 87 | Seite 5 von 9

© 2016 JACKWERTH RECHTSANWÄLTE. Impressum Datenschutz | powered by pixeler®