Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht 0551 29176220kanzlei@ra-jackwerth.de

Aktuelles

  • 25.06.2020

    Forward-Darlehen: Geld sparen durch vorzeitigen Ausstieg

    In Zeiten extrem niedriger Zinsen fragen sich viele Darlehensnehmer, ob, wie und wann sie sich von alten Kreditverträgen lösen können, um neue Verträge mit niedrigerem Zinssatz abschließen zu können und dadurch ihre Zinsbelastungen zu senken. Das gilt auch dann, wenn ein sogenanntes Forward-Darlehen vereinbart war.

    weiterlesen

  • 15.06.2020

    Negative SCHUFA? Wie Sie sich erfolgreich wehren!

    Ein negativer Eintrag bei der SCHUFA kann schwerwiegende Folgen im Wirtschaftsleben haben: Kredit, EC-Karte, Versandhausware oder Handyvertrag sind bedroht. Ein SCHUFA-Eintrag sollte also unbedingt vermieden werden. Was aber, wenn ein negativer Eintrag erfolgt ist und das auch noch zu Unrecht?

    weiterlesen

  • 25.05.2020

    Nachhaltige Geldanlagen: Ein wachsender Markt mit wachsendem Risiko

    Ein Gewinn für Alle, zumindest auf dem Papier. In Wahrheit verliert jedoch häufig der Anleger.

    weiterlesen

  • 25.05.2020

    PR-Container: Ansprüche sichern

    Aussagen des Vorstandschefs der Reederei Maersk Sören Skou, zufolge, wird ein Rückgang des Volumens in allen Geschäftsbereichen für das zweite Quartal um bis zu zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent erwartet.

    weiterlesen

  • 11.05.2020

    Teuren Autokredit loswerden: Widerruf nutzen

    Bei den Autokreditverträgen handelt es sich um sogenannte verbundene Verträge. Darunter versteht man Verbraucherverträge über die Lieferung einer Ware (Pkw), die mit einem Darlehensvertrag derart verbunden sind, dass das Darlehen ganz oder teilweise der Finanzierung des anderen Vertrags (Pkw - Kaufvertrag) dient und beide eine...

    weiterlesen

  • 24.04.2020

    US Öl und Gasfonds XVII: Rückforderung möglich

    Anleger des Fonds US Öl- und Gasfonds XVII GmbH & Co. KG können sich freuen: Das Oberlandesgericht Celle hat in einem Musterverfahren zu Gunsten der Anleger festgestellt, dass der Verkaufsprospekt in wesentlichen Punkten unvollständig, irreführend und unrichtig ist (Bescheid vom 11. Dezember 2019, Aktenzeichen 9...

    weiterlesen

  • 23.04.2020

    OLG Dresden: Zinsanpassungsklauseln bei Sparverträgen unwirksam

    Das Oberlandesgericht Dresden hat in einem Musterfeststellungsklageverfahren der Verbraucherzentrale Sachsen gegen die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig festgestellt, dass die Zinsanpassungsklauseln bei den angebotenen Sparverträgen unwirksam sind und Zinsen an die Sparer nachgezahlt werden müssen (Bescheid vom am 22. April 2020, Aktenzeichen 5 MK 1/19).

    weiterlesen

  • 15.04.2020

    Schadensersatz: Nicht erlaubter Handel mit Lebensversicherungen

    Die Anlegerin kann sich freuen: Das Landgericht Bremen hat mit Urteil vom 03. April 2020 festgestellt, dass ihr aufgrund eines unerlaubten Anlagegeschäfts ein Schadensersatzanspruch in Höhe von fast 7.000,00 Euro zusteht. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

    weiterlesen

  • 14.04.2020

    MCE Fonds: Anleger fordern Schadensersatz

    MCE Fonds stehen für eine Vernichtung von Anlegergeldern. Von 2008 bis 2012 investierten mehr als 6.000 Anleger rund 200 Millionen Euro in zehn Fonds der MCE Schiffskapital AG. Mit diesem Geld sollten Beteiligungen am Zweitmarkt preiswert eingekauft und damit von der Krise am Schiffsmarkt profitiert...

    weiterlesen

  • 05.04.2020

    EuGH ermöglicht Ausstieg aus teuren Kreditverträgen

    Mit seinem Urteil vom 26. März 2020 hat der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) festgestellt, dass die von einer Sparkasse verwendete Widerrufsbelehrung den Verbraucher nicht ausreichend über die Widerrufsfrist informiert (Aktenzeichen C-66/19). Der Kläger konnte seinen Kredit daher wirksam widerrufen.

    weiterlesen

  • Artikel 1 - 10 von insgesamt 132 | Seite 1 von 14

Onlineberatung wahrnehmen
© 2018 JACKWERTH RECHTSANWÄLTE. Impressum Datenschutz