Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht 0551 29176220kanzlei@ra-jackwerth.de

P&R Container Insolvenz

Situation und Möglichkeiten
P und R Container P und R Container
Direkt anrufen: 0551 29176220
Ich habe Fragen
Rechtliche Beratung einholen

P&R Container - das vielversprechende Geschäftsmodell

P&R bot Anlegern die Möglichkeit, sich mit lohnenswerten Gewinnchancen an Container-Direktinvestments zu beteiligen. Das Anlagemodell sah vor, dass Anleger neue und gebrauchte Frachtcontainer erwarben und diese anschließend mittels der P&R Container-Verwaltungsgesellschaften auf dem Weltmarkt an die die Leasing- und Transportindustrie vermietet werden. In Aussicht gestellt wurde den Anlegern, dass P&R die Container am Ende der Vertragslaufzeit zu vorher veranschlagten Preisen wieder zurückerwirbt. Je nach Anlagemodell wurde dies sogar verbindlich festgehalten. Als Marktführer betreuten die P&R-Gesellschaften rund 51.000 Anleger.

Das Scheitern - Insolvenz von P und R

Am 15.03.2018 haben drei von vier P&R-Gesellschaften am Amtsgericht München Insolvenz angemeldet. Nähere Informationen gibt es hierzu unter www.frachtcontainer-inso.de. Für diese Gesellschaften beginnt jetzt das sogenannte vorläufige Insolvenzverfahren. In diesem Verfahren wird zunächst die aktuelle wirtschaftliche Lage geprüft. Betroffenen Anlegern droht damit nicht nur der Totalverlust des eingezahlten Geldes. Da die Anleger zudem Eigentum an den Containern erworben haben, sind sie damit grundsätzlich auch für Unterhaltung und Verbleib der Container verantwortlich. Das kann in nicht geringem Umfang weitere Haftungsrisiken mit sich bringen, beispielsweise für Standortgebühren und Entsorgungskosten in Häfen in aller Welt. Alles das kann also dazu führen, dass Anleger mit dem Totalverlust ihres Geldes oder im schlimmsten Fall sogar mit der Privatinsolvenz rechnen müssen.

play_arrowWir unterstützen Sie bei der Geltendmachung Ihrer Rechte und prüfen vorab kostenfrei Ihren Fall

Rechtliche Möglichkeiten einschätzen lassen

Mithilfe einer Fachkanzlei können Sie Ihre rechtlichen Handlungsmöglichkeiten umfassend einschätzen lassen. Ob Schadensersatzansprüche gegen die Geschäftsleitung, Wirtschaftsprüfer, Treuhandgesellschaften, Banken, Sparkassen, Vermittler oder andere Beteiligte bestehen, kann nur im Rahmen einer rechtlichen Prüfung geklärt werden. Insolvenzverfahren können sich jahrelang hinziehen, wodurch eine Geltendmachung von rechtlichen Ansprüchen erschwert oder aufgrund von Verjährung unmöglich wird. Wir überprüfen vorab Ihre Vertragsunterlagen und stehen Ihnen unterstützend zur Seite, wobei wir als Anlegerschutzkanzlei stets Ihren Erfolg im Blick haben.

Erste telefonische Hilfe: 0551 2917 6220
§
Kostenfreie Erstbewertung wahrnehmen
Aktion für Betroffene der P&R Insolvenz
die Kanzlei
© 2018 JACKWERTH RECHTSANWÄLTE. Impressum Datenschutz